Tag der offenen Tür im Werk Wietersdorf – ein voller Erfolg!

Tag der offenen Tür im Werk Wietersdorf – ein voller Erfolg!

Rund 600 Besucher wurden am Tag der offenen Tür gezählt. Nach einem kurzen Regenguss kam die Sonne zum Vorschein  – fast schon eine symbolische Geste für die Zukunft des Görtschitztals.  Trotz kurzen Intervallen waren die Werksführungen rasch ausgebucht, was das Interesse der Bevölkerung an den Produktionsprozessen im Werk widerspiegelte.
Nach einer musikalischen Begrüßung durch den Wietersdorfer Werkschor stellten sich DI Fromme-Knoch (Eigentümervertreterin), DI Dr. Mayr-Knoch (Geschäftsführung w&p Zement), Werksleiter Ing. Schaflechner sowie Zentralbetriebsrat  Liftenegger () in einer kurzweiligen Interviewrunde den Fragen der Moderatorin. Auch ein langjähriger Mitarbeiter und ein Lehrling gaben ihr Statement zum Arbeitgeber w&p Zement ab.
Schwerpunkt war die Zukunft der Werkes, die Großinvestitionen (16,6 Millionen) in die Quecksilberreduktionsanlage und eine Abgasnachverbrennungsanlage, kurz RTO genannt.  Die Investitionen wurden im anschließenden Vortrag von DI Salzer näher erklärt.
Zusammengefasst gab es ein klares Bekenntnis zum Standort Wietersdorf, ein Bekenntnis, dass wir nach dem neuesten Stand der Technik produzieren, aber, dass wir auch zum Fortbestand des Standortes wirtschaftlich akzeptable Rahmenbedingungen benötigen.
Bei guter Stimmung und strahlendem Herbstwetter fand der Tag seinen Ausklang.